Menu öffnen Profil öffnen
HochtourGuter Eintrag
2 Personen
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Gitzigrat komplett trocken und Schneefrei. Anschleissend Überschreitung zum Altels, auch da super Verhältnisse, es gibt nur eine kurze aber steile blanke Stelle mit griffigem Eis. Abstieg vom Altels bis auf die obersten Meter ohne Schnee und trocken, auf der Routen haben wir kein Wassereis angetroffen (Altels NW-Flanke im Auf- und Abstieg gut ohne Steigeisen zu machen). Wir waren auf der ganzen Route alleine unterwegs.
Der Gitzigrat bietet einige schöne Kletterstellen, allen vorab die Schlüssel-Verschneidung vor dem 3. Gratabsatz. Dazwischen gibt es immer wieder flächere Abschnitte mit ziemlich viel (oder eher ausschlisslich) Schutt (Gehgelände) und auch in den steilen Passagen ist zuweilen Vorsicht geboten. Trotz dem einten oder anderen losen Stein handelt es sich bei dieser Tour meiner Meinung nach um eine lohnenende Überschreitung. Die Lötschenpasshütte mit der guten Bewirtung und den Badeseelein ist definitiv einen Besuch wert.
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 09.09.2020, 21:56Aufrufe: 2845 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Balmhorn (3698m)

Über den Gitzigrat (Südost-Grat)

Karte