Menu öffnen Profil öffnen
WanderungSehr guter Eintrag
1 Person
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Tourenbeginn um 07:40 Uhr bei -1°C unter klarem Himmel. Die nordseitige Traverse zwischen den Felsscharten d’Erbea und della Cima dell’Uomo war noch reichlich mit Schnee vom Oktober beschickt. Bretthart, jedoch mit Fußspuren ausgeprägt, die allerdings vereist waren. Sommersteigeisen wären hier kein Luxus gewesen. Stöcke waren hier nur mental helfend.
Der Verbindungsweg zwischen den Alpen Arami und Corveggio ist im Bereich der Schlucht Valle di Stuelle durch umgestürzte Bäume an 2 Stellen etwas beschwerlich. Derzeitig finden aber Aufräumarbeiten statt und die Befestigungen des Weges insbesondere Felssteintreppen werden gerade erneuert. Lobenswert.
Capanna Albagno ist um diese Zeit nicht mehr bewartet, aber typischerweise zur Selbstversorgung geöffnet mit Kasse des Vertrauens. Vorbildlich eingerichtet ! Hoffentlich trägt jeder dazu bei, dass es so bleibt. Für mich immer wieder ein Highlight während der Wanderungen im Tessin und ermutigend, dass es so etwas immer noch geben kann.
Auf dem Gipfel 3 Leute angetroffen, auf der Cap. Albagno einen. Im Abstieg kamen noch 2 herauf von Mornera kommend. Mehrere stiegen zum Gaggio hinauf.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 11.12.2020, 13:53Aufrufe: 1917 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial Umgebung
Kartenmaterial Ergänzend:

Kümmerly+Frey Carte Pédestre 45: Bellinzona, San Bernardino, M: 1:40000; https://map.search.ch/Bellinzona?pos=718169,120031&zoom=16

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams

Cima dell´Uomo (2390m)

Bedretto – Bacino Arami – Alpe Croveggio - Valle di Stuello - Valsecco – Alpe Cassengo – Cap. Albagno – Btta. d’Erbea – Nordtraverse – Btta. della Cima dell’Uomo - Cima dell'Uomo - retour

Alle Routendetails ansehen

Wanderung

T 4

1100 hm

9.0 h

Karte