Menu öffnen Profil öffnen
SkitourAusgezeichneter Eintrag
1 Person
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
gut
Pulver
Temperatur beim Start etwa -2, Wetter wechselhaft, mal Aufhellungen, mal Nebel/Wolken. Aufstieg über die Würzistrasse ging gut mit zwei Abkürzungen, der alte Lawinenkegel ist gut zu begehen. Im Wildgrimmi profitierte ich dann von einer perfekt angelegten Spur, auf diesem Weg herzlichen Dank an den unbekannten Könner/in. Bei den Neuschneemengen hätte ich die Tour nicht spuren mögen. Mein Ziel war der Skigipfel des Chalberhöri, nicht der Hauptgipfel. Und die Traumlücke ist für mich der Punkt 2260 MüM, also eine Etage weiter oben Richtung Rothorn. Da gibt es ja unterschiedliche Lehrmeinungen :-). Gipfelrast gab es aus Wettergründen nicht, dafür hatte ich in der Abfahrt Sicht, oben keine gute, aber dann schon bald gute. Das Wetter ist denn auch der Grund fürs hellgrüne :-). Abfahrt bis zur Würzistrasse topp, dann fast zuviel Schnee. Ein Winter der Überraschungen.
Alles vertretbare wurde gemacht: Raufli, Mariannehubel, Wiriehorn und alles ab Meniggrund.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 18.03.2021, 15:33Aufrufe: 1642 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Chalberhöri (2095m)

Chalberhöri gem. Skitouren Berner Alpen West 238 a

Karte