Menu öffnen Profil öffnen
Skitour
1 Person
5-20 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
gut
Oben: Sulz
Unten: Nass
Gleich wie Lawinenbulletin wahrgenommen
Start um 7:40 in St.Antönien, Fussmarsch bis zum PP Litzirüti. Überraschend wenig Leute. Anfellen und über die Wiesen hoch Richtung Dörfji. Die Strasse bis Dörfji ist aper aber recht vereist um Pkt. 1591. Nach Mattelti rechts haltend hoch durch eine kurze Waldpartie (Harscheisen komfortabel) und dann in etwa der "offiziellen" Skitourenroute entlang bis zum Sattel Geisstschugga/Hasenflüeli. Spur stellenweise noch etwas glasig/rutschig. Querung bis zum Skidepot und dann mit Steigeisen und Pickel durchs Couloir hoch auf den Gipfelgrat und auf guter Spur zum Gipfel. Das Couloir war um 9:30 noch recht hart gefroren und die Trittspuren stellenweise nicht sehr ausgeprägt und etwas wirr. Yours truly war froh um die mitgebrachte Hardware. Schöne Aussicht vom Gipfel, heuer mal ohne Drohnenlärm.
Abfahrt um 10 Uhr ab Steinmann nach Osten in den NO-Hang querend. Der Schnee war schon recht weich und stellenweise nicht tragend, nicht so der Knaller aber ok fahrbar. Wer vor dem Schlangenstein auf der linken Talseite (in Abfahrtsrichtung) hoch bleibt (d.h. nicht auf der Sommerstrasse), hat genug Schuss, um die Aufstiegsspur bei Mattelti zu erreichen und die apere Strasse zu vermeiden.
Take away beim Hotel Madrisajoch (Torta di Nonna empfehlenswert :-) ).
Die Südhänge im Gebiet apern schnell aus.
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 01.04.2021, 08:39Aufrufe: 1770 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Hasenflüeli (2412m)

Normalaufstieg von Matten (Rüti)

Alle Routendetails ansehen

Skitour

WS

1000 hm

2.0 h

Karte