Menu öffnen Profil öffnen
Wanderung
2 Personen
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel nicht erreicht, umgekehrt auf 2620m
schlecht
Wegfindung problemlos, bis Hütte z.T. rote Markierung. Ab Hütte zahllose Steinmannli, wenige weisse Markierungen und ab und zu Wegweiser aus Holz.

Kurz vor dem Gipfel umgekehrt wegen Schnee.
Steile, abschüssige Schneefelder schon sehr weich (Südseite).
Man könnte direkt über die gestuften Felsen klettern, wollten wir aber nicht ohne Seil (Abstieg...).
In 2 Wochen oder so wahrscheinlich gut.

Refuge Erco: sehr minimalistische Kochinfrastruktur, Hütte allgemein noch nicht parat für die Saison. Sehr viel Mausmist, die Matratzen nicht grad anmächelig. Keine Decken. Eigene Schlafsäcke & Mätteli leisten gute Dienste. Wasser (noch) nicht angeschlossen, wir haben keine Quelle gefunden und vom Bach genommen mit Micropur. Kühe leben um die Hütte.
Letzte Änderung: 01.06.2021, 20:23Aufrufe: 1364 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial Ergänzend:
Corse Nord 1:25000; IGN 4250 OT: Corte - Monte Cinto, PNR de Corse, M: 1:25000; Kompass 2250: Korsika Nord, Karte 3, M: 1:50000

Wettervorhersage

Webcams (im Umkreis von 5km)

Monte Cinto (2706m)

Überschreitung (Lozzi – Capella a’ Sa’Lisei – l’Astradella – Refuge de l’Ercu – SO-Grat (P 2425) – Mte. Cinto – SW-Grat (P 2651) – Pointe des Eboulis – GR20 – Lac du Cinto – P 2191 – Refuge de l’Ercu – l’Astradella – Capella a’ Sa’Lisei – Lozzi)

Alle Routendetails ansehen

Wanderung

T 5

1630 hm

10.5 h

Karte