Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 10.08.2021

Hoher Dachstein (2993m): Steinerweg

KlettertourGuter Eintrag
3 Personen
20-50 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
gut
Gute Verhältnisse am Samstag im Steinerweg in der Dachstein-Südwand, mit 28 SL eine beeindruckende, nicht enden wollende Tour, die bereits 1909 erstbegangen wurde.

Das kurze Schneefeld vor dem Einstieg ist recht steil, exponiert und hart, lässt sich mit festen Schuhen und einem Trekkingstock als Redundanz aktuell aber auch ohne Steigeisen begehen. Die Wand war komplett trocken, obwohl es am Tag zuvor noch geregnet hatte.

Die Schwierigkeit liegt meist im 4. Grad, wobei einige 4er hart bewertet sind und man sich realistischerweise eher auf mehrere SL im 5. Grad einstellen sollte. V.a. die oberen Seillängen sind oft steil, die schwierigen Stellen aber meist eher kurz und daher nicht sehr kraftraubend. Der von manchen als schwierig eingestufte Steinerkamin lässt sich sehr angenehm als Rissverschneidung klettern, die obere Kaminstelle klettert man problemlos links der Kante. Für mich fast die leichteste der zahlreichen 4er-SL.

In der Summe jedenfalls eine lange, schöne, fordernde Tour.

Wir sind das Salzburgerband als Alternative zum Steinerband geklettert, sehr schön mit einer wunderbar exponierten Hangelstelle. Vom Stand aus braucht man in dieser SL allerdings ein 60m-Seil oder man macht vor dem Hangel einen Zwischenstand an einem Normalhaken. Einfach den Nachsteiger am laufenden Seil in der Querung nachklettern zu lassen, ist nicht empfehlenswert, weil diese letzten 10 m der SL ordentlich gesichert sein sollten für den Vorsteiger.

Die Schlüsselstelle, der kurze Schluchtüberhang in der 22. SL, ist mit 5+ bewertet, manche Kommentare schätzen ihn auch als 6 ein. Sie braucht nicht viel Kraft, dafür aber etwas Beweglichkeit, um mit dem im kurzen Kamin eingeklemmten Körper das Bein hoch auf einen Tritt in der linken Wandseite zu schwingen. Wahrscheinlich gibt es aber auch andere Möglichkeiten, die Stelle zu klettern. Hier und in einem zweiten Kamin kurz darunter, lohnt es sich, den Rucksack nachzuziehen oder kurz an einer Zwischensicherung zu befestigen.

Alle Stände sind mit Bohrhaken gesichert, dazu kommen in den meisten SL noch mind. 1-2 Bohrhaken und/oder Normalhaken. Entgegen der Angabe bei bergsteigen.com (Friends 2-4) sollte man ein komplettes Set Friends bis Gr. 4 dabei haben, die schwierigen Stellen lassen sich mit Friends meist gut absichern. Auch kleinere kann man regelmäßig gebrauchen, u.a. an der Schlüsselstelle. Keile haben wir dagegen nur an 3 Stellen benötigt, ein kleines Set mir Gr. 4-10 reicht aus.

Wir waren erst am Abend am Gipfel und sind in der Dämmerung bei beginnendem Regen über den Klettersteig abgestiegen, was bei dem nassen glatten Fels an ein paar Stellen ohne künstliche Tritthilfen, an denen man auf ein trockenes Stahlseil zum Abklettern angewiesen wäre, im Dunkeln nicht ohne war.
Sektionstour des DAV Karlsruhe
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 11.08.2021, 16:42Aufrufe: 1291 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial Ergänzend:
Kompass 20: Dachsteingebirge, M:1:50000; AV-Karte 14: Dachsteingebirge, M: 1:25000

Wettervorhersage

Webcams (im Umkreis von 5km)

Print- oder Online-Publikationen

Hoher Dachstein (2993m)

Steinerweg

Karte