Menu öffnen Profil öffnen
KlettersteigSehr guter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
gut
Bis auf wenige Meter beste Verhältnisse im Klettersteig. Diese sind allerdings recht unangenehm. Nach drei kurzen vereisten Stellen auf den westseitigen Bändern, die am Drahtseil gut zu queren sind, kommt kurz vor dem Ausstieg zum Gipfelhang noch eine eisüberzogene Felspassage, die kaum brauchbare Tritte aufweist und trotz Seil durchaus anspruchsvoll ist. Gipfelflanke dann wieder schneefrei und trocken.

Der Abstieg in der schuttigen und felsgebänderten Ostflanke erfordert nochmals Konzentration und trotz Steinmännern etwas Gespür für die Wegfindung. Auch hier einzelne gefrorene Stellen, die aber gut umgangen werden können. Wetter perfekt - sonnig und warm, kaum Wind und beste Fernsicht.

Sehr schöne alpine Via Ferrata mit wenig Rumgehangel und viel Felskontakt. Keine besonders schwierigen Einzelstellen, aber durch die Länge anspruchsvoll. Mit dem Wechsel von Bändern und Felsstufen sehr abwechslungsreich und am Gipfel weitreichendes Dolomitenpanorama.

Die eisigen Stellen werden bleiben, ansonsten ohne Neuschnee noch gut machbar. Nach Schneefall kritisch, da die Route überwiegend in der schattigen Westflanke verläuft und der Schnee hier nicht mehr so schnell wegtaut.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 28.09.2021, 13:08Aufrufe: 1409 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial Ergänzend:
Topografische Wanderkarte, Cortina d'Ampezzo e Dolomiti Ampazzane, Blatt 03, 1:25.000, Casa Editrice Tabacco

Wettervorhersage

Webcams (im Umkreis von 5km)

Print- oder Online-Publikationen

Tofana di Rozes (3225m)

Rifugio A.Dibona - Via Ferrata Giovanni Lipella - Nordwestgrat

Alle Routendetails ansehen

Klettersteig


1300 hm

4.5 h

Karte