Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 19.04.2022

Eiger (3970m): Westflanke

SkitourAusgezeichneter Eintrag
1 Person
Hauptziel nicht erreicht, umgekehrt auf 3400m
gut
Hart
Das Ziel war nicht der Gipfel, sondern bis in 3400m Höhe zu steigen, also zum Eisbruch hinauf. Ich wollte infolge der warmen Temperaturen um 12.00 Uhr wieder unten sein. Ich wollte wieder einmal die grandiose Eiger Ambiente aufnehmen und erleben, wie klein wir Menschen doch auf dieser Welt sind.

Aufstieg: Wunderbar tragender Hart- und Firnschnee. Kurze Stellen Wassereis, das sich ausgezeichnet begehen lässt.

Abfahrt: Um 11.30 Uhr bis 3000m harter und griffiger Firn, anschliessend schönes Sulzfahren zur Station Eigergletscher.


Gratulation an die Top Cracks, die 200 Hm unter dem Gipfel mit den Skis abgefahren sind. Das ist eine andere Liga als meine!

Die Einstufung gut bezieht sich auf die Schneeverhältnisse bis um 12.00 Uhr.
Kann noch gut gemacht werden, wenn es in der Nacht eine gute Abstrahlung hat, und es am Tag nicht zu warm ist. Die ersten Bilder täuschen von der Schneemenge her. Man kann die erste "Felsstufe" durchgehend mit den Skis abfahren.
Unterwegs in den Berner Alpen. Schweiz. Quizfrage: Wie heisst die weisse Kuppe rechts im Vordergrund auf dem ersten Bild? Danke. "In der Wand bist du ein nichts und niemand. Diese Grenzsituation macht verändert das Leben, macht es bewusster." An diesem 19.April 2022 war es zu warm für eine ganze Durchsteigung der Westflanke vom Eiger. Man muss auch an den Abstieg denken, und die Nassschneelawinen. Das wusste ich zum vornherein, und so war mein Ziel eine Höhe von 3400m zu erreichen, um mittags wieder unten zu sein. Der Eiger ist ein Berg in den Berner Alpen mit einer Höhe von 3967 m ü. M. Er ist dem Hauptkamm der Berner Alpen etwas nördlich vorgelagert und steht vollständig auf dem Territorium des Schweizer Kantons Bern. Zusammen mit Mönch und Jungfrau, deren Gipfel auf der Grenze zum Kanton Wallis liegen, dominiert der Eiger die Landschaft des zentralen Berner Oberlandes. Die etwa 3000 Meter über dem Tal aufragenden Nordflanken dieser Berge stellen die Schauseite einer der bekanntesten je als ein «Dreigestirn» bezeichneten Gipfel-Dreiergruppen in den Alpen dar. Insbesondere die Nordwand des Eigers fasziniert sowohl Bergsteiger als auch Alpin-Laien. Durch dramatische Begehungsversuche und gelungene Begehungen dieser Wand wurde der Eiger weltweit bekannt und immer wieder ins Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt – nicht zuletzt, da die gesamte Wand von Grindelwald und der Bahnstation Kleine Scheidegg aus einsehbar ist. Die Jungfraubahn mit ihrem Tunnel durch den Eigerfels ist seit ihrer Eröffnung im Jahr 1912 ein Touristenmagnet. C`est fantastique! www.raphaelwellig.ch
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 20.04.2022, 22:17Aufrufe: 7364 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Eiger (3970m)

Westflanke

Karte