Menu öffnen Profil öffnen
Hochtour
2 Personen
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Hart
Heute um 5.30 Uhr auf Pass gestartet (Nacht in Hotel Klausenpass mit speziell-frühen Frühstück verbracht).

Aufstieg bis Iswändli problemlos. Noch 3-4 Schneefelder die problemlos gequert werden müssen.

Iswändli und Gletscher noch gut eingeschneit, keine Spalten gesehen. Sind angeseilt mit Steigeisen gegangen - wäre theoretisch beides nicht nötig gewesen...theoretisch).
Kein grosses einsinken (ca. 10 - 20cm gut tragender Schnee auf Gletscher)

Schnee konnte übber Nacht nich mehr gefrieren.


Ab Aufstieg Vorgipfel - den Sattel und dann den Gipfelanstieg schneefrei. Im Sattel noch paar Meter unproblematischer Schnee.

Felsen in Kletterei Richtung Gipfel trocken und griffig. Sicherung über Ketten sicher gut - aber ein Fehler darf einem dort nicht passieren ;-)


Abstieg wie Aufstieg - diesmal ohne Steigeisen. Aktuell kann der Schnee am Iswändli sowie bei den div. Schneefeldern gäbit als schnelle Abstiegsvariante genutzt werden indem man runtersaust ;-)

Beim Aufstieg wars schon ab 1600m sehr neblig bzw. wolkig mit fast keiner Sicht. Erst auf Gipfel hats aufgetan und wir konnten bei Sonnenschein absteigen.

Auf unserer Route hatte es noch 4-5 Leute. Auf Gipfel dann 9 Personen, die von der anderen Seite kamen.
Schnee wird bei diesen Temparaturen um die 30 Grad sicher stark schmelzen. Denke Gletscher bleibt noch einen Moment eingeschneit.
Letzte Änderung: 17.06.2022, 21:52Aufrufe: 2054 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Clariden (3267m)

Ab Klausenpass über Iswändli

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

WS

1320 hm

8.0 h

Karte