Menu öffnen Profil öffnen
HochtourGuter Eintrag
2 Personen
5-20 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Aufstieg am Freitagnachmittag bei dichten Nebel zur Gelmerhütte.
Am Samstag dann strahlend schön und warm. Der Aufstieg verläuft bis ca 2800 m entlang der roten Punkte über den Fels. Erst dann auf den unten zt blanken Gletscher. Oberhalb 3000 m hart gefrorener Schnee, sehr gut zu laufen mit Steigeisen. Es sind einige Spalten offen und gut erkennbar. Sie können problemlos überquert werden.
Südgrat war trocken und interessant zu klettern.
Im Abstieg sind wir zu früh auf die Felsen gegangen und musste den Anfang der rot markierten Strecke suchen. (Man merke sich den Ort, wo man die Steigeisen angezogen hat und auf den Gletscher gegangen ist ...)
Das Blankeis wird sich eher noch ausweiten.
Gelmerhütte war fast voll. Beim Essen schon fast etwas eng. Aber trotzdem guter und freundlicher Service.

Bilder zur Tour nun bei www.peterhuber.ch
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 03.07.2022, 20:54Aufrufe: 1521 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Diechterhorn (3389m)

chüenzentennlen-gelmerhütte-diechterlimi-südostgrat.

Karte