Menu öffnen Profil öffnen
Hochtour
1 Person
Hauptziel erreicht
gut
Super heiss schon ab Start in Schwändi. Wegen Regen am Vortag feucht; trotzdem Couloirs gemieden. Der Übergang zur Chanzel ist definitiv abenteuerlicher als im letzten Bericht erwähnt. Brücke über Bergschrund: mit viel Schwung rüber und dann rutschig hoch. Ab Chanzel entspannt zum Vreneli. Stau am Klettersteig (Man stieg sogar an beiden Seiten auf..). Weiter ohne Steigeisen kurz über den Firn und hoch zum Ruchen und dann zumeist rechts vom Firn auf gutem Fels abgestiegen. Alles Schneefrei am Ruchen und keine Steigeisen vonnöten bei dieser Routenwahl (nur noch ca 300m über den Firn). Glärnischhütte und Abstieg nach Vorauen und mit deponiertem Velo zurück nach Schwändi.
Schwändi 7:00, Vrenli 11:00, Ruchen 12:30, Glärnischhütte 13:45 (Pause), Vorauen (16:00), Schwändi (17:00)
Letzte Änderung: 25.07.2022, 13:02Aufrufe: 1828 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Vrenelisgärtli (2904m)

Guppengrat ab Schwände

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

WS

2200 hm

5.0 h

Karte