Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 13.08.2022

Wanderung
2 Personen
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Heavens Door (Himmelstür) nennt sich die Mountainbikeroute die uns von Savognin nach Ziteil, zum höchstgelegenen Marienwallfahrtsort Europas bringt. Die Tour ist mit der Nummer 650 durchgehend signalisiert und führt zunächst in nördlicher Richtung über Riom und Salouf nach Munter, einem Weiler in 1940 m ü.M. Für non E-MTB's ist der Abschnitt von Munter nach Ziteil hinauf über teils steile Rampen auf grob geschottertem Fahrweg konditionell recht anspruchsvoll.

Die Wallfahrtskirche Ziteil liegt in 2433 m Seehöhe und so sind es gerade noch steile 550 Höhenmeter auf den Gipfel des Piz Curvér. Der Pfad quert zunächst die Ostflanke Richtung Pass Colmet und zweigt dann bald rechts aufwärts ab. Und tatsächlich gleicht der Aufstieg einem Gang zur Himmelstür. Erst weiter oben, wo man den Nordgrat betritt, nimmt die Steilheit etwas ab und der höchste Punkt rückt in greifbare Nähe.

Der Piz Curvér gehört zu den Oberhalbsteiner Alpen und ist neben dem Piz Grisch einer der höchsten und eigenständigsten Berge der Region. Konditionsstarke Berggänger steigen vom Gipfel über den Nordwestgrat zur Alp Neaza ab und kehren über den Pass Colmet nach Ziteil zurück. Und zu guter Letzt rasen sie auch noch über den technischen Singletrail nach Cre digl Lai und über Tigignas wieder nach Savognin hinab. Wir haben uns für die Variante Abstieg (Abfahrt) wie Aufstieg entschieden.
Verhältnis Bilder

Routeninformationen

Piz Curvér (2972m)

Bike & Hike von Savognin
Heavens Door (Himmelstür) nennt sich die Mountainbikeroute die uns von Savognin nach Ziteil, zum höchstgelegenen Marienwallfahrtsort Europas bringt. Die Tour ist mit der Nummer 650 durchgehend signalisiert und führt zunächst in nördlicher Richtung über Riom und Salouf nach Munter, einem Weiler in 1940 m ü.M. Für non E-MTB's ist der Abschnitt von Munter nach Ziteil hinauf über teils steile Rampen auf grob geschottertem Fahrweg konditionell recht anspruchsvoll.

Die Wallfahrtskirche Ziteil liegt in 2433 m Seehöhe und so sind es gerade noch steile 550 Höhenmeter auf den Gipfel des Piz Curvér. Der Pfad quert zunächst die Ostflanke Richtung Pass Colmet und zweigt dann bald rechts aufwärts ab. Und tatsächlich gleicht der Aufstieg einem Gang zur Himmelstür. Erst weiter oben, wo man den Nordgrat betritt, nimmt die Steilheit etwas ab und der höchste Punkt rückt in greifbare Nähe.

Der Piz Curvér gehört zu den Oberhalbsteiner Alpen und ist neben dem Piz Grisch einer der höchsten und eigenständigsten Berge der Region. Konditionsstarke Berggänger steigen vom Gipfel über den Nordwestgrat zur Alp Neaza ab und kehren über den Pass Colmet nach Ziteil zurück. Und zu guter Letzt rasen sie auch noch über den technischen Singletrail nach Cre digl Lai und über Tigignas wieder nach Savognin hinab. Wir haben uns für die Variante Abstieg (Abfahrt) wie Aufstieg entschieden.
Letzte Änderung: 15.08.2022, 23:28Aufrufe: 406 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Piz Curvér (2972m)

Bike & Hike von Savognin


Wanderung

550 hm

Karte