Menu öffnen Profil öffnen
Hochtour
2 Personen
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
machbar
Zustieg vom Jungfraujoch Spaltenlabyrinth. Zwar gute Spur, aber zwei Brücken nicht mehr nutzbar. Gletscher ab ca. 3000 aper und mühsam zu gehen (viele Buckel).

Finsteraarhorn: Unterer Gletscher komplett blank, dadurch anspruchsvoller als normal. Abstieg vom Frühstücksplatz auf den oberen Gletscher erfolgt über instabile Eisblöcke. Oberer Gletscher viele grosse Querspalten mit heiklen Brücken, nach Mittag ist es ziemlich Kamikaze da zu queren. Am Grat nur wenige Schneereste und auch ohne Steigeisen machbar.

Abstieg via Oberaargletscher: Steinschlaggefahr und Spaltenlabyrinth, jeden Tag tun sich Neue auf. Spur der Vorgänger nicht mehr nutzbar. Teilweise Umgehung auf Felsriegel unterhalb P. 3038 nötig, da nicht querbare Querspalte über gesamten Gletscher verlaufen (auf Steinmännchen achten). Am besten in der Oberaarjochhütte nach aktuellem Weg fragen.
Gletscher wird sicher dieses Jahr nicht mehr besser.
Letzte Änderung: 29.08.2022, 12:07Aufrufe: 3021 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Finsteraarhorn (4273m)

Südwestflanke und Nordwestgrat

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

ZS -

1226 hm

9.0 h

Karte