Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 03.10.2022

Pizzo di Claro (2727m): Via Lumino

WanderungSehr guter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Wir sind auf der Ostseite etwas unterhalb der Alp Stabveder gestartet und bei der Querung zum Passo di Mem etwa auf halber Strecke über eine Rippe direkt zu P. 2.361 am Südgrat aufgestiegen. Hier beginnt dann auch bald die Via Lumino.

Abstieg auf dem Normalweg durch die Ostflanke und weiter über den Mot Ciarin (teils Wegspuren, Gipfel T4+, kann auch umgangen werden). Lohnende Alternative für den Rückweg.

Bergwege trocken und schneefrei, der Schnee vom Samstag war schon Sonntagmittag wieder abgetaut. In der Via Lumino Gras und Felsen trocken, der Untergrund war teils noch etwas feucht, auf ausgeprägten Tritten aber gut begehbar. Im Gipfelbereich ein paar Schneereste, die man meist umgehen konnte.

Wetter perfekt: warm, sonnig, beste Fernsicht und rel wenig Wind. Außer drei Wanderern am Gipfel auf der ganzen Route niemanden getroffen. Genialer Aussichtsberg.
Bleibt gut, solange schneefrei und trocken.
Das Ticket für die Straße zur Alp Stabveder kann nicht mehr direkt am Automaten an der Schranke gelöst werden, sondern im Restaurant Germinia oder B&B Ai Cav in Arvigo. Die Straße ist bis etwa 1.650 m asphaltiert (hier Parkmöglichkeit) und dann noch ca. 200 hm als Schotterpiste befahrbar. Ab hier in 15 Min. zur Alpe.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 05.10.2022, 21:47Aufrufe: 574 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Pizzo di Claro (2727m)

Via Lumino

Alle Routendetails ansehen

Wanderung

T 4

950 hm

5.0 h

Karte