Menu öffnen Profil öffnen
SkitourAusgezeichneter EintragMit GPS-Track
1 Person
5-20 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
machbar
Oben: Pulver
Unten: Pulver
Gleich wie Lawinenbulletin wahrgenommen
Die guten Nachrichten vorweg: Dank dem Ausgangspunkt auf 1600m liegt ab Start "genug" Schnee, die Ski musste ich nie tragen. Der Schnee ist fast durchgehend pulvrig. Schön zu fahren waren vor allem die Cheibehorn Nordflanke sowie die Ostflanke beim Pfaffli, dazu kurze Abschnitte am Laseberg.

Die schlechte Nachricht: Für entspanntes Cruisen liegt klar zu wenig Schnee und meist fehlt die Unterlage. Bei steinigem Untergrund wird das sofort problematisch. Einige Hacker liessen sich nicht vermeiden. Natürlich war ich mit den Steinski unterwegs.

Für diese aufstiegsorientierte Variante mit Endpunkt auf dem Stockhorn hat mich die Schneemenge nicht gross behindert, weil man die knappsten Hänge (Stockhorn SW-Flanke, Cheibehorn Ostflanke) im Aufstieg begeht. Aber natürlich wird die Safari i.d.R. in umgekehrter Richtung begangen.

Ansonsten war's ein prächtiger Wintertag: stahlblauer Himmel, Nebelmeer, kaum Volk.
Morgen Donnerstag unverändert. Mit 30-40cm Neuschnee wären die Verhältnisse definitiv "gut". Ein Grossteil der Tour ist lawinensicher.
Start in die Skitourensaison. Endlich. Jedes Jahr fiebere ich diesem Moment entgegen und freue mich immer noch wie ein kleines Kind. Auch heute kamen mir beinahe die Tränen, als ich sanft zum Erstanstieg Richtung Laseberg gleite. Keine Fortbewegungsart ist so elegant, effizient und schonend wie Skibergsteifen. Was für ein Gegensatz zu meinen beinharten Bergtouren, Trainings und Trailrunning-Wettkämpfen diesen Sommer, wo ich mich regelmässig komplett zerstört habe. Einen Moment hatte ich noch die Schneeschuhe in Betracht gezogen. Oh Gott, das hätte mich schön gereut. Die idiotische Vollkasko-Mentalität hat leider auch die Stockhorn-Bahn erfasst. Seit drei Jahren müssen Schneesportler beim Ticketkauf an der Talstation eine Verzichtserklärung unterzeichnen, so im Sinne von "Die Stockhorn-Bahn ist nie für nichts verantwortlich, der Sportler kennt alle Risiken und ist an allem schuld". Blablabla. Lächerlich. Sicher schon 50 Mal bin ich am unscheinbaren Chlydorf-Beizli in Erlenbach vorbeigehfahren. Was für ein Fehler! Heute zum Tourabschluss habe ich es endlich mal in dieses Bijou geschafft: sympathische und unkomplizierte Wirtin sowie feines 4-Gang-Lunchmenü für 17 Stützli. Und das Menü wird auch noch am Nachmittag serviert. Ich komme wieder.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 07.12.2022, 21:08Aufrufe: 1347 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams (im Umkreis von 5km)

Print- oder Online-Publikationen

Stockhorn (2190m)

Stockhorn-Safari (verkehrt)

Karte