Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 08.08.2004

Gletschhorn (3305m)

Klettertour
2 Personen
Hauptziel erreicht
Das Firnfeld zum Einstieg war steil, konnte aber gut bestiegen werden. Der Fels war unten (1. SL) etwas glatt, sonst aber recht griffig (teilweise stark mit Flechten bewachsen). Die Stände waren mit jeweils zwei Normalhaken und einer Schlinge inkl. Karabiner zum Abseilen ausgerüstet. Die Schlingen waren teilweise in einem schlechten Zustand. Der oberste Stand hatte nur einen Haken, deshalb hatten wir mittels eines grossen Felsblocks abgeseilt (und das Seil nur schwer runtergebracht).
Beim Aufstieg hatten wir die ersten unteren Stände nicht gefunden und stattdessen selber Stände gebaut. Beim Abseilen hatten wir die Stände gefunden, wir brauchten aber ziemlich viel Zeit. alle Zwischensicherungen müssen selber gelegt werden. Beim Abstieg über das Firnfeld benötigten wir Steigeisen.
Weil die Stände nicht wirklich optimal sind (speziell zum Abseilen), würde ich diese Route weniger empfehlen. Zwischensicherungen können aber in der Regel gut gelegt werden. Das Topo im Führer ist nicht sehr detailliert.
Verhältnis Bilder

Routeninformationen

Gletschhorn (3305m)

Direkter Ostwandpfeiler, 4+, ab Tätsch (SAC Clubfüher Urner Alpen 2, Route 416)
Letzte Änderung: 11.08.2004, 21:35Aufrufe: 309 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Karte