Menu öffnen Profil öffnen
SkitourAusgezeichneter Eintrag
3 Personen
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Aufstieg in griffiger Spur bis zum Kamm, Gipfelaufstieg war noch nicht gespurt. Grat ziemlich steil und unter dem Neuschnee teils hart, Pickel und Steigeisen daher ganz hilfreich.

Abfahrt in schönen Pulverhängen mit viel Platz für eigene Spuren. 15-20 cm gesetzter Pulver auf fester Grundlage. Sind von der Alpe dann noch ein zweites Mal zum Grat aufgestiegen.

Wetter sonnig und durch die Nordexposition rel. windgeschützt. In exponierten Bereichen kalter Wind und Richtung Süden viele Quellwolken. Im Gegensatz zum beliebten Portlahorn gegenüber hier kaum Betrieb.

Hatten ursprünglich die Dreiwannenabfahrt auf der Ostseite anvisiert (Freerideabfahrt aus dem Skigebiet Faschina). Da unsere Aufstiegshänge jedoch sehr einladend waren, haben wir die Ski am Grat gelassen und sind hier wieder zurückgefahren.
Viele Tourengeher starten am Ende der geräumten Straße am Jägerstüble (auch Richtung Portlahorn). Hier wurde uns jedoch auf Anfrage mitgeteilt, die Parkplätze seien nur für Stammgäste und würden mit Kamera kontrolliert... Daher besser weiter vorne an der Straße losgehen, ist als Ausgangspunkt genauso gut und es gibt ausreichend Parkmöglichkeiten.

Kleine, aber interessante Tour mit lohnender Abfahrt.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 27.02.2024, 09:45Aufrufe: 1559 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial
Kartenmaterial Ergänzend:

ÖK25: Österreichische Karte 1224-Ost: NL 32-02-24-Ost: Bezau, M: 1:25000; ÖK50: Österreichische Karte 1224: NL 32-02-24 Hohenems; M: 1:50000; Kompass 32: Bregenzerwald, Westallgäu, M: 1:50000

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Webcams

Damülser Horn (1929m)

Von der Furkastraße über den Westgrat

Karte