Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 11.03.2024

Gerstelfluh (929m): Gerstelgrat

KlettertourSehr guter Eintrag
1 Person
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
gut
Start um 12:15 ab Waldenburg Station. Alles in allem ziemlich matschig, Fels jedoch mehrheitlich trocken(je weiter oben desto besser). Den feuchten Westaufstieg auf das Spitzflüehli ersparte ich mir und erstieg dieses, mit entsprechender Vorsicht, über die ebenfalls nasse Rampe auf der Nordseite. Der Torbogen an der Tüfelschuchi lässt sich toll erklettern, wobei ich mich heute auch hier auf feuchtem Fels bewegte. Die Überschreitung über das Drachenloch verspricht das Highlight der Tour. Leichter Nieselregen ließ mich erst zögern, die Sonne kam aber wieder zum Vorschein und so entschied ich mich, einzusteigen. Dort war alles trocken, die "Hang und Sprung Stelle" ging tiptop und auch die letzte Platte konnte ich mir nicht entgehen lassen. Beim Abstieg wurden die Wolken wieder Dichter. Perfektes Timing, alleine auf der Route und eine überraschend spannende Halbtagestour! Vorsicht bei Nässe!
Bei Niederschlag nicht empfehlenswert!
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 12.03.2024, 14:00Aufrufe: 1050 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial Umgebung
Kartenmaterial Ergänzend:

Kümmerly+Frey Wanderkarte 8: Basel - Solothurner Jura, M: 1:40000,Kümmerly+Frey Wanderkarte 8: Basel - Solothurner Jura, M: 1:40000

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams

Gerstelfluh (929m)

Gerstelgrat

Alle Routendetails ansehen

Klettertour

4a

500 hm

2.0 h

Karte