Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 15.01.2002

Eisklettern
auf dem weg richtung rosenlaui befindet sich linkerhand eine etwa 150 m hohe, kmbreite quergeschichtete felswand. ganz links befindet sich ein riesiger bereits begangener eisfall mit einer fast 70m langen senkrechten startstufe und einem weiteren grossen freistehenden zapfen. die riesensaeule am ende stand am 2. jan und war am 4. jan verschwunden. alles sehr eindruecklich.

70m rechts befindet sich "gelbfieber" 2 SL, 100m, WI5 R, wobei die startlaenge sehr delikat ist, 5 cm eis ...

40 m daneben haben wir den "giggerigen souhoung" mit 3 bolts bis hinter eine freihaengende saeule gesichert, danach kommt nochmals eine duenne saule an deren ende sich rechts nochmals ein bolt befindet. 1. sl 60m, wi 5+, 2. sl. 55m M6, WI6. alles sehr eindruecklich, schlank im fels ...
es kommt jetzt jeden tag ein bisschen mehr sonne rein>photoapparat

Routeninformationen

Erstbegehung "Gelbfieber" und "giggerige souhoung"

Letzte Änderung: 15.01.2002, 10:20Aufrufe: 159 mal angezeigt