Menu öffnen Profil öffnen
SkitourAusgezeichneter EintragMit GPS-Track
Tom+
Unterwegs mit: Bergpunkt
5 Personen
über 50 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Oben: Pulver
Unten: Sulz
Gleich wie Lawinenbulletin wahrgenommen
Es hat immer noch sehr viel Schnee in den höheren Lagen. Die Gletscher sind gut eingeschneit, wir haben uns nicht angeseilt.

Wir sind um 5 Uhr bei der Täschhütte gestartet. Oberhalb der Hütte hat es noch genug Schnee, so dass man direkt mit den Skis loslaufen kann. Der Schnee war hart gefroren, so dass Harscheisen im ersten Teil hilfreich sind. Die beiden Steilstücke oberhalb 3500m sind gut ohne Harscheisen passierbar. In der Querung vom Alhubeljoch war es sehr warm und der Schnee von der Sonne aufgeweicht (klebrig). Der Gipfelhang war um unteren Teil sulzig und im oberen Teil pulvrig, aber der Aufstieg mit den Skis gut machbar.

Abfahrt um ca. 11 Uhr vom Gipfel nach Saas-Fee mit Pulver (nur ganz oben) und eher schwerem Sulz im mittleren Teil und schönem Firn im unteren Teil oberhalb der Skipisten. Ab Längflue auf den Skipisten mit wenigen kurzen Tragestrecken bis zur Talstation der Felskinn-Gondel.
Nach Neuschnee neu beurteilen.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 20.05.2024, 21:27Aufrufe: 4577 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Alphubel (4206m)

von der Täschhütte über Alphubeljoch (Normalweg)

Karte