Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 22.06.2002

Habicht Normalweg von Innsbrucker Hütte

Hochtour
gestern am Habicht hervorragende Verhältnisse. Die steilen Felsen schneefrei, der Habichtferner (ein großes Firnfeld) gut mit Schnee bedeckt. Weder Pickel noch Steigeisen war erforderlich, Stöcke sind natürlich sinnvoll. Nach Aussage des Hüttenwirts eher Verhältnisse wie Ende Juli.

Trotz Sonnwendwochenende war auf der Hütte praktisch nichts
los. Die Massen der Stubaihöhenwegwanderer waren noch nicht eingetroffen. Die Hütte liegt am Pinnisjoch zwischen Pinnistal und Gschnitztal in aussichtsreicher Lage (tolle Sicht auf die Tribulaune) genau an der Grenze
zwischen Urgestein (Habicht) und Kalk (Serleskamm).

Der Klettersteig auf die Ilmspitze (Kalk) erinnert landschaftlich stark an die Dolomiten (Brenta), ist m.E. leichter als im Führer beschrieben, da mit zahlreichen Tritthilfen versehen, aber durchaus sehr exponiert.
Auf dem Sulzenauferner kam im Bruch schon das Eis raus, scheint keine gute Hochtourensaison zu werden, wenn nicht nochmal etwas Schnee nachgelegt wird. ;(

Routeninformationen

Habicht Normalweg von Innsbrucker Hütte

Letzte Änderung: 24.06.2002, 11:26Aufrufe: 244 mal angezeigt