Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 18.09.2002

Hochtour
Die Tour ist lang, aber sehr schön, der Grat momentan schneefrei. Überraschenderweise sind einige Standplätze mit Bohrhaken eingerichtet. Die neue Führe unterhalb des Gletschers ist mit blauer Farbe markiert. Diese Markierung fanden wir auch am Grat, bis sie uns auf ca. 3100 m mit einem blauen Pfeil in die Nordwand führte und uns dort verließ (oder wir sie). Unangenehm (Schatten, Schnee, loses Zeug) zurück zum Grat, der tolle Kletterei aufweist. Abstieg zur Chelenalp.

Keine Ahnung

Routeninformationen

Sustenhorn Ostgrat

Letzte Änderung: 18.09.2002, 19:38Aufrufe: 199 mal angezeigt