Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 01.04.2010

Skitour
3 Personen
Hauptziel erreicht
Durch die z.T. üppigen Schneefälle am WE vom 27./28.3. (im Mont Blanc Gebiet 40-50cm; weiter östlich ca. 30cm) hatten wir ideale Tourenverhältnisse: 1.) Super Pulverschnee für die Abfahrten, 2.) guter Trittfirn bei den Aufstiegen (Ski am Rucksack) an den steilen Pässen (s. Etappe 1+2) und 3.) die Möglichkeit ohne Schwierigkeiten steile Passagen auf Skiern (mit Harscheisen) statt wie in der Karte markiert „zu Fuss“ zu bewältigen (im weiteren Verlauf der Haute Route (s. Etappe 5+6)).
Sowohl beim Queren direkt nach dem Col des Roux als auch an einigen Stellen dem Stausee entlang, fahren wir über großbrockige, leicht eingeschneite alte Naßschneelawinen. Heute ist es viel zu bedeckt, als daß es eine gefährliche Erwärmung geben könnte, aber dies sollte man - insbesondere wenn man an einem Tag von der Cab. du M.Fort bis zur Dix-Hütte geht - bei der Tourenplanung berücksichtigen.
Wenn es schön kalt bleibt, bestimmt noch ne Weile ideal. Der "Schneenachschub" hat "gut getan".
Wir hatten keine Reservierung und die Cab. des Dix war ausgebucht. Die Wirtin hätte uns kompromisslos absteigen lassen (kürzester Weg nach Arolla), wenn nicht noch ne Gruppe von 5 Leuten ohne Reservierung gekommen wäre. Nun "lohnte es sich" offenbar den Winterraum in Betrieb zu nehmen. Es wurde ein Elektrostrahler reingestellt und das Abendessen wurde uns runtergebracht. A propos Abendessen... das war super: vorne weg ein kleines Gläschen Weißwein als Aperitif, ne leckere Minestrone von der wir sogar noch Nachschlag bekamen und vor dem Hauptgang ein paar Blätter Ruccola. Als wir in die bezogenen Betten krochen hatte es 18 Grad! Wider Erwarten war dies die wärmste Nacht der ganzen Woche. Die Hütte verfügt zwar nicht über fließend Wasser, aber abends werden zum Zähneputzen abgefüllte Wasserflaschen aufgestellt. Zum Frühstück gibt es richtiges mega leckeres Bircher-Müsli!
Verhältnis Bilder

Routeninformationen

Haute Route 4.Etappe: Cab. de Prafleuri => Cab. des Dix

Von der Prafleuri Hütte (2657m) steigt man Richtung Süden ca. 150m zum Col des Roux (2804m) auf. Bei der Abfahrt hält man sich rechts, direkt unter den Felsen von Les Roux vorbei und versucht den Talboden oberhalb von der Alpe La Barma so hoch wie möglich im Bogen auszufahren, um unter dem Fuße der Rochers du Bouc auf etwa 2600m auf die Hänge oberhalb des Stausees zu gelangen. So konnten wir bis zum hinteren Ende des Lac des Dix, das wir nach 2 Std. erreichten, querend abfahren. Schließlich mussten wir sogar noch weiter runter fahren zum deutlich gesunkenen Seeniveau. Die geborstenen Eisschollen, welche wahrscheinlich von einem höheren Wasserniveau im Herbst herstammen, bildeten gemeine Fußfallen.
Die ca. 200hm den Pas de Chat hinauf waren aufgrund der Steilheit und des vielen Neuschnees sehr anstrengend. Auch der weitere Anstieg bis zur Cab. des Dix (2928m) zieht sich, wahrscheinlich auch weil wir im Schneetreiben oder zumindest weiß-in-weiß ohne jegliche Sicht rumstapfen.
Letzte Änderung: 10.04.2010, 14:04Aufrufe: 621 mal angezeigt

Karte