Menu öffnen Profil öffnen
HochtourAusgezeichneter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
Station Eismeer-Mittellegihütte: Die plattige Verschneidung nach Verlassen des Gletschers ist der wirklich anspruchvollste Teil der Tour. Wir fanden sie ausgeapert, aber teilweise nass vor. Ein 1er Camalot kann hilfreich sein, zumindest psychologisch.
Mittellegihütte-Eiger: Grat durchweg ausgeapert, sehr gute Bedingungen. Der grat ist mit Bohrhaken hervorragend abgesichert und die Fixseile in sehr gutem Zustand. Ab Gipfelfirn alles mit Steigeisen
Eiger-Eigerjöcher-Jungfraujoch: Für mich der schönste Teil der Tour, schöne Firnpassagen wechseln mit Fels ab, teilweise etwas brüchig
Nach Schneefall neu zu beurteilen, aufgrund des plattigen Geländes ist die Tour bei Neuschnee/Vereisung sehr heikel, wirklich nur bei sicheren Verhältnissen begehen!
Hervorragende Bewirtung bei Corinne auf der Mittellegihütte. Eine Hütte, die in Erinnerung bleibt!
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 17.07.2011, 10:12Aufrufe: 5572 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Eiger (3970m)

Mittellegigrat - Eigerjöcher - Jungfraujoch

Karte