Menu öffnen Profil öffnen
HochtourGuter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
Einstiegskletterei noch etwas nass vom abendlichen Regen.
Brunnenfirn gut zu begehen. Kurz vor dem Grat Linksschleife ziehen und auf Spalten achten.
Grat gestern trocken, teilweise Schneereste aber nicht störend.
Gletscher zur Sustenlimi sehr gut.
Abstieg bis Göschneralp nicht unterschätzen zieht sich.
Übergang vom Brunnenfirn auf den Grat haben wir die linke Verschneidung benutz. Schien aber nicht die richtige zu sein. Keine Bohrhaken, hier kamen dann alle friends zum Einsatz, damit aber gut machbar. Besser nochmal beim Hüttenwart etc. nachfragen welche die richtige Verschneidung ist.
Vier Seilschaften unterwegs. Wir waren immer mit den ersten drei Seilschaften unterwegs. Alle sehr entspannt, ohne Stress und Wettrennen. Klasse Sache, es geht auch ohne Stress, auch mit meheren Seilschaften.
Ausrüstung: 3 -4 lange Bandschlingen, 6-8 Expressen, 50m Seil, sehr gut zu brauchen friends link cam 2, link cam 1,friend 2,5 und 1,25. Keile waren mit aber nicht benutzt.
Die meisten Strecken können am kurzen oder laufenden Seil geklettert werden. Wo Borhhaken sichtbar ab da macht es Sinn von Stand zu Stand sichern. 4 oder 5 Seillängen so gesichert über den Grat verteilt.
Zeitbedarf für den Aufstieg 7 1/2 Stunden incl. 1Stunde Pause. Abstieg Chelenalphütte 2 Stunden. Abstieg Chelenalphütte bis Göschneralp 3 Stunden ( schon etwas fusslahm).
Danke den Kletteren für die Mitnahme bis Parkplatz Voralpkurve.
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 14.08.2011, 09:32Aufrufe: 1759 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Sustenhorn (3503m)

Ostgrat ab Voralphütte

Karte