Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 27.07.2011

Kleine Halt (2116m): Geheimniskrämerei

Klettertour
2 Personen
Hauptziel nicht erreicht
Der untere Teil des Klettergeheimnisses war immer noch nicht trocken (siehe Eintrag vom Vortag), ließ sich aber ohne größere Probleme klettern. Die eigentliche Geheimniskrämerei war vollkommen trocken. Am Morgen Sonne, dann wieder bewölkt, diesmal Schauer im Allgäu, aber im Kaiser gabs auch jetzt noch keinen Regen, erst am späten Abend war die kurze Schönwetterphase im insgesamt verregneten Juli wieder vorbei.
Vor allem in der zweiten SL nach dem Abzweig vom Klettergeheimnis wären mehrere mittlere Friends willkommen, mit denen man den Riss oberhalb des 1. Bohrhakens perfekt absichern könnte (wir hatten nur zwei dabei). Überhaupt ist nach dem Abzweig wieder mehr Eigeninitiative gefragt, aber so gehört sich das ja auch beim Klettern in den Alpen. Nach der unschönen Querung aus dem Klettergeheimnis ist die Tour durchwegs sehr empfehlenswert. Die sich an das Abseilen anschließende Querung zum Kaiserschützensteig ging besser als vermutet, insgesamt ist diese Abstiegsvariante deutlich angenehmer als der Weg über den Gipfel (so man denn nicht zum Gipfel will).
Letzte Änderung: 19.09.2011, 17:12Aufrufe: 355 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial Ergänzend:
AV-KarteKaisergebirge Bl8

Wettervorhersage

Webcams (im Umkreis von 5km)

Kleine Halt (2116m)

Geheimniskrämerei

Karte