Menu öffnen Profil öffnen
SkitourAusgezeichneter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
Bis Rindersattel glasige Spur (Harscheisen hilfreich). Danach griffige Spur fast durchgehend zum Gipfel. Manchmal etwas weggefegt von den Abfahrern :-). Sehr ruhig im Gebiet weil Gemmibahn geschlossen.
Abfahrt 12:30 ab Gipfel. Bis Rindersattel windgepresster Schnee, Eisplatten kamen im oberen Teil zum Vorschein, konnten aber gut umfahren werden. Ab Rindersattel bis zum Säumerweg allerfeinster Sulzschnee.
Sicher noch eine zeitlang machbar. Pickel und Steigeisen waren dabei aber nicht nötig.
Start um 05:22 in Eggeschwand. Wir sind nicht die beschriebene Variante gefahren, weil der Sulz ab Rindersattel lockte. Abfahrt bis Eggeschwand noch möglich und gar nicht so schlecht. Unterwegs mit Dänu - super hesch chönne frei mache.
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 25.06.2012, 21:24Aufrufe: 3373 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Rinderhorn (3448m)

Vom Berghotel Schwarenbach über den Rindersattel

Karte