Menu öffnen Profil öffnen
WanderungGuter Eintrag
1 Person
Hauptziel erreicht
Pünktlich zum Start um 7.30 Uhr hörte der Regen auf. Föhnig mild, im oberen Teil lebhafter Wind. Der einsetztende Föhn hat wohl noch eine Menge Schnee weggeschmolzen. Ab der Altenalp bis zum Schäfler war aber fast durchgehend noch eine Schneedecke vorhanden. Die Durchquerung abgegangener Schneerutsche auf dem Säntisweg im tiefen Nassschnee war mühsam. Die nordseitige Umgehung des Schäflergipfels im tiefen Schnee war schon gespurt. Im oberen Bereich zwischen Schäfler und Chlus beginnen sich Wechten zu bilden. Ab der Chlus habe ich die schneefreie Route unter den Kletterwänden an der Ebenalp gewählt.
Die Route Seealpsee - Altenalp - Schäfler ist nach neuen Schneefällen wegen der Schneebrettgefahr an den steilen Fels- und Grashängen kritisch zu bewerten. Auch bei einem Kälteeinbruch dürfte der obere Teil ohne "Winterausrüstung" nicht begehbar sein.
Berggasthäuser an der Route waren alle geschlossen

mehr unter: http://www.hikr.org/tour/post58252.html
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 12.11.2012, 06:36Aufrufe: 3814 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Schäfler (1925m)

Überschreitung Altenalp - Schäfler - Chlus

Alle Routendetails ansehen

Wanderung

1150 hm

4.5 h

Karte