Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 07.01.2013

Piz Palü (3899m): N-Wand Piz Spinas

HochtourAusgezeichneter Eintrag
1 Person
Hauptziel erreicht
Das Couloir bis zum Hängegletscher hat teils guten Trittfirn, teils sehr harten Firn (nur Frontzacken). Von unten hatte ich das Gefühl, dass es auf dem Pfeiler weiter oben stark winden würde. Das war mir alleine zu heikel, deshalb bin ich ab Höhe Hängegletscher in der Spinas-NWwand weitergeklettert, wo man etwas windgeschützt war. Ein grosser Teil der Wand ist blank, das Eis war aber über grosse Strecken überraschend gut zu klettern ("Styropor"). Starker Wind im Gipfelbereich.
Für den Abstieg (mit Ski) bin ich via Spinasgrat-Fuorcla Bellavista- Foura (westlich von Fortezza)-Morteratschgletscher gegangen. Die Foura war sehr gut befahrbar, was das Abklettern/Abseilen über die Fortezza erspart hat.
Gruss an die zweier-Seilschaft, welche gleich nach mir eingestiegen ist. Seid ihr über den ganzen Pfeiler gegangen? Wäre an den Verhältnissen interessiert.
Es gibt sicher Schlaueres, als jetzt alleine auf den Gletschern herumzugurken... ich möchte niemanden zu einem "Seich" animieren. Für vorsichtige zweier-Seilschaften scheinen mir aber die Verhältnisse ok.
Sorry für die schlechte Bilderqualität. Hatte nur mein Handy dabei...
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 08.01.2013, 11:09Aufrufe: 8508 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams

Piz Palü (3899m)

N-Wand Piz Spinas

Karte