Menu öffnen Profil öffnen
Hochtour
4 Personen
Hauptziel erreicht
Ab ca. 2400m trafen wir auf Neuschnee von Freitag und der Nacht von Freitag auf Samstag: auf dem unteren Teil des Gamchigletschers ca. 5cm, weiter oben 10-15cm. Die Gamchilücke ist zur Zeit eine winterliche Begehung: der Schnee ist locker, also kein Trittschnee, da nicht wirklich verdichtet; er löst sich aber in steilen Flanken in einzelnen kleinen Rutschen, teilweise aber auch als Kugeln. Im oberen Teil des Abstiegs von der Gamchilücke muss durch ein steiles Couloir angestiegen werden: der schuttig-lehmige Boden ist schneebedeckt und es sind keine Sicherungsmöglichkeiten vorhanden (kurzes Seil). Die Gamchigletschers-Seite der Gamchilücke wies mehr Neuschnee als die Seite zum Tschingelfirn hin. Beide Gletscher eingeschneit (ca. 10-15cm Neuschnee vom Freitag, 15.8.), v.a. kleinere Spalten im flacheren Gelände sind momentan z.T. schlechter sichtbar. Steinschlaggefahr in der Gamchilücke, unbedingt Helm tragen!
Breiter, aber oberflächlicher Neuschneerutsch vor der Gamchilücke (SSO- und NW-Hänge) über den Bergschrund hinweg.
Aufgrund des Schnees eher schwierigere Bedingungen als sonst.
Netter Empfang bei der Mutthornhütte mit Tee und Schokolade :)
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 18.08.2014, 18:28Aufrufe: 2870 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams (im Umkreis von 5km)

Gamchilücke (2837m)

Überschreitung Gamchilücke von der Griesalp zur Mutthornhütte

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

WS +

1429 hm

6.0 h

Karte