Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 24.01.2015

Rothorn (2410m): Grimmialp via Wildgrimmi

SkitourAusgezeichneter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
Wenig Schnee in der Würzi, die "Abkürzungen" sind z.T. ein mühsamer Kampf im Unterholz, um Wurzelstöcke und Steine. Ab der Waldgrenze wird es besser mit dem Schnee und je höher man ins Wildgrimmi aufsteigt je besser wird es.

Es besteht eine Tragende Schicht mit 10 - 30cm Powderauflage. Der Aufstieg auf den Grat ist gut gespurt, auf dem Grat sind Harscheisen empfehlenswert. Speziell im Gipfelhang waren wir dann um die harscheisen richtig froh. Dort gibt es eine sehr ausgeprägte harte Schicht mit Schneeauflage und man ist oft sogar mit Harscheisen leicht weggerutscht.

Am Gipfel war es warm und windstill - herrlich.

Die Abfahrt ist bis ca. 1800m super - Pulver auf der beschriebenen Unterlage. Darunter hat es zu wenig Schnee und man muss konstant irgendwelchen Steinen, Wurzeln und Gestrüpp ausweichen. Abfahrt auf der Starasse durch die Würzi ganz OK.
Es braucht Schnee. Der ist ja auch gemeldet, hoffen wir auf massig. Die Unterlage ist jetzt vorhanden.
Unterwegs mit Mario - cheers!
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 24.01.2015, 17:26Aufrufe: 2329 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Rothorn (2410m)

Grimmialp via Wildgrimmi

Karte