Menu öffnen Profil öffnen
Skitour
3 Personen
Hauptziel erreicht
Ab Mathon auf der ganzen Route genügend, wenn auch nicht üppig Schnee. Dichter Nebel zwischen 2000m und 2250m. Auf dem gesamten Rücken zum Beverin ist der Schnee etwas wechselhaft und oft windgeprägt, in der Abfahrt ist im oberen Teil Steinkontakt nicht restlos ausgeschlossen, mit etwas Umsicht jedoch vermeidbar. In der E-Flanke sind etliche grosse Lawinen abgegangen, aber es ist noch nicht alles unten. Wir sind deshalb komplett über den Aufstiegsweg abgefahren, d.h. wieder die Leiter hochgestiegen.
Extrem viel Betrieb am Parpeinahorn (ca. 50 Tourengänger), die anderen Touren im Gebiet waren kaum besucht. Auch der Beverin präsentierte sich uns noch ungespurt.
Skifahrerisch war es nicht so der Hit, landschaftlich mit dem dichten Nebelmeer, dem super sichtigen Wetter und dem blauen Himmel war es aber genial.
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 24.01.2015, 22:24Aufrufe: 4119 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams (im Umkreis von 5km)

Print- oder Online-Publikationen

Piz Beverin (2998m)

Von Mathon via Dros auf den Piz Beverin

Karte