Menu öffnen Profil öffnen
Skitour
1 Person
Hauptziel erreicht
gut; schattig im Aufstieg bis Auenfelder Hütte. Bis zum eigentlichen Aufstieg sind es fast 2km ohne Steigung. Ab dann, je nach Sonneneinstrahlung weich, gefroren bis windgepresst im Westaufstieg zum Gipfel. Alles verspurt von den Geldgebern der Bergbahnen. Vom Joch gehen noch ein paar Meter mit Arscheisen links der Gipfellinie. Dann zu steil, aber Ski mit zum Gipfel genommen.
Abfahrt über Juppenwanne. Vom Joch findet man noch unverspurten Pulver den ersten Hang hinunter. Dann immer links halten und man kommt zwangsweise ins Butzenloch, wo dann wieder viele Abfahrtsspuren von der Zuger Seite hereinkommen. Butzenloch (zwei Linien möglich) steil, durchaus anspruchsvoll auf hartem, dennoch griffigem Schnee.
Bleibt gut. Ab Butzenloch wird die Schneeauflage mit jedem Abrutscher dünner und damit steiniger.
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 15.02.2015, 23:00Aufrufe: 2497 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial Umgebung

Wettervorhersage

Webcams (im Umkreis von 5km)

Juppenspitze (2412m)

Schröcken - Batzenalpe (Aufstieg Süd) - Abfahrt über Juppenwanne (Abfahrt Nord)

Karte