Menu öffnen Profil öffnen
Schneeschuhtour
1 Person
Hauptziel erreicht
Spalten noch eingeschneit, nicht sichtbar. Spuren gut vorhanden. Es war zu warm in der Nacht, als daß firnige Oberfläche hätte entstehen können. Dennoch war der Schnee am Morgen noch haltend, im Abstieg war er dann im unteren Bereich so schmierig, daß ich es vorzog, an 2 Stellen diesen „Sommerschnee“ als Rutschbahn mit Rucksack und Hosenboden zu benutzen.
Tourenbeginn um 05:00 Uhr. Heute, am Fronleichnam, vor mir ca. 15 Skitourengänger. Über die Nordseite kamen 3 hinauf. Im Abstieg kamen mir etwa 60 noch entgegen und ein SS-Läufer.
Sehr gute Fernsichtverhältnisse. Am Gipfel unmittelbar vor einem das „Nordgesicht“ vom Tödi. Beim Abstieg flog gegen 10:20 Uhr die gute „alte Tante JU“, eine Junkers JU-52 (Kennz. HB-HOT, mit Werbung für RIMOWA), in unmittelbarer Nähe über mir Richtung Urner Berge.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 06.02.2016, 22:53Aufrufe: 1836 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

ÖV-Haltestellen

Webcams (im Umkreis von 5km)

Clariden (3267m)

Klausenpass –Iswändli – Rettungsbox – Chammlijoch – Vorgipfel (P1391) – Clariden - retour

Alle Routendetails ansehen

Schneeschuhtour

WT 5

1320 hm

7.0 h

Karte