Menu öffnen Profil öffnen
Hochtour
2 Personen
Hauptziel erreicht
Sehr gute Hochtourenverhältnisse, im Sommer ist der Zustieg zum Falginjoch (wird nur noch selten gemacht) sicher erheblich steinschlaggefährlicher. Auch im Aufstieg ist der Zustieg zum Grad über den Falginferner eher zu empfehlen. Die Gletscher sind zwar eingeschneit, allerdings ist die Schneeauflage jahreszeittypisch nur sehr gering, daher nach dem warmen Sommer erhöhte Spaltengefahr.

Die steile Querung unterhalb der Felsen zur Rinne verläuft durchgehend im Schnee, der aber sehr gut zu spuren war. Die Rinne selber ist nur unten vom Schnee bedeckt, dort auch leicht zu ersteigen. Im weiteren Verlauf unangenehm schuttig mit 1-2 heiklen Stellen. Im Sommer sicher sehr hohe Steinschlaggefahr.

Am Westgrat selber sehr gute Verhältnisse, leichte Schneeauflage, keine Vereisung derzeit.

Abstieg zum Falginferner derzeit nicht im Schnee möglich. Daher entweder 10m absteilen oder im 3. Grad (sehr brüchig !) abklettern.

bleibt gleich, abnehmende Schneeauflage macht die Tour eher anspruchsvoller (brüchig).
Letzte Änderung: 07.11.2015, 20:26Aufrufe: 1719 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Webcams (im Umkreis von 5km)

Print- oder Online-Publikationen

Weißseespitze (3526m)

Von Melag im Langtauferer Tal über den Westgrat

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

1700 hm

5.0 h

Karte