Menu öffnen Profil öffnen
Hochtour
2 Personen
Hauptziel erreicht
Im Grand Couloir hörte man auch nachts Steine runter kommen, bei Morgenlicht Couloir gequert. Gesamte Route bis zur Gouter-Hütte war im Aufstieg schneefrei und trocken (aber im Abstieg, am Sonntag, mit Neuschnee schwieriger..).

Siehe Meldung (auf italienisch) zur erhöhten Steinschlaggefahr, wegen den Hitzetagen, besonders im Grand Couloir:

http://www.ansa.it/valledaosta/notizie/2016/08/28/m.biancopericolosa-via-normale-francese_ba98a0e4-ecd9-4fc3-9396-a1b0cb242acc.html (publiziert am 28.8.2016)

Ab (neue) Gouter-Hütte (3835 m) gute Spur am Gletscher, kein Blankeis. Vom Mont Blanc Normalweg führten nur einzelne, separate Spuren richtung höchster Punkt der nicht ganz eindeutig auszumachen war.

Bleibt wohl gut ausser es kommt viel Schnee auf einmal. Gouter-Hütte offen bis Ende September.
Wollten schon am Vortag der Mont Blanc -Besteigung die Route + Verhältnisse forschen. Mein 14. Viertausender. Am Col du Dome (4350 m) wurden Eiskerne ausgebohrt, welche später auf die Antarktis geflogen werden damit die zukünftigen Generationen sie examinieren können..
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 30.08.2016, 06:02Aufrufe: 1716 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Webcams (im Umkreis von 5km)

Print- oder Online-Publikationen

Dôme du Goûter (4304m)

Dôme du Goûter von Le Fayet via Goûter Hütte

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

487 hm

2.0 h

Karte