Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 24.09.2016

Jegihorn (3206m): Panorama

Klettertour
2 Personen
Hauptziel erreicht
Alle Kletterrouten trocken, einwandfrei.
Allerdings liegt auf dem Gipfel des Jegihorns, v.a. nord- und ostseitig, bereits Schnee, teils überknöcheltief - beim obersten Stand steht man teils im Schnee. Insbesondere auch die letzten Meter des Klettersteigs und den oberen Teil des Abstiegs sind schneebedeckt.
Die Wand hat immer noch früh Sonne: wir sind in Saas Grund um 8h00 auf die Bahn und waren bereits vor dem Einstieg an der Sonne. So lange sie schien, waren Luft und Fels warm und die Kletterbedingungen top. Mit dem Schatten der Quellwolken, der uns in den vier letzten Seillängen erwischte, und dem einigermassen zügigen kalten Wind - den die Wetterfrösche irgendwie nicht gemeldet hatten oder hatten wir das überlesen? - wurde es zum Schluss hin allerdings sehr frisch. Es ist halt doch fast Ende September und nicht mehr Sommer... Der Vorteil der vorgerückten Jahreszeit war, dass sich der Trubel in engen Grenzen hielt: eine weitere Seilschaft in der "Panorama" (danke fürs Vorauslassen!), nur eine in der "Alpendurst", keine an der Kante.
So lange es nicht wieder schneit, bleiben die Routen in der Südwand trocken und bei Sonne erwärmt sich auch der Fels gut - bei Schatten und/oder Wind allerdings die herbstlichen Temperaturen in der Höhe nicht unterschätzen! Für den Abstieg brauchts gute Schuhe für die obersten Schneemeter.
Letzte Änderung: 25.09.2016, 10:09Aufrufe: 2094 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Jegihorn (3206m)

Panorama

Alle Routendetails ansehen

Klettertour

5b

800 hm

5.0 h

Karte