Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 15.12.2016

Piz Cambrena (3606m)

SkitourAusgezeichneter Eintrag
2 Personen
Hauptziel nicht erreicht, umgekehrt auf 3200m
Traumwetter, windstill. Auf der gesamten Route genügend Schnee, nirgends Steinkontakt. Der Schnee ist hart, windgepresst und zum Teil ruppig. Kein Bruchharst.
Wir sind nicht die Normalroute über den unteren Teil des Cambrena-Gletschers da der Bruch sehr spaltenreich ist und darüber wenig Schnee liegt. Wir sind stattdessen zur Forcla dal Caral aufgestiegen, dorthin führen auch viele Skispuren. Auf der Forcla dal Caral hören die Spuren allerdings auf und wir sind dann über ein langes, steiles Geröllfeld Richtung Norden hochgestiegen und oben vom Grat mit Steigeisen und Seil steil auf den oberen Cambrena-Gletscher abgestiegen. Von dort mit Harscheisen Aufstieg bis zum Fuss der sehr steilen Flanke, die auf den Südostgrat auf 3387 m hinaufführt. Hier haben wir die Tour abgebrochen. Wir waren zu spät dran um bis zum Gipfel aufzusteigen, da wir auf dem Geröllfeld zu viel Zeit verloren haben.
Abfahrt über den Gletscher (Vorsicht auf Spalten!)auf der rechten Seite von oben gesehen. Auf ca. 2800 m kann man rechts abzweigen und kommt wieder auf die Aufstiegsspur zur Forc. dal Caral. So kann man den unteren spaltenreichen Gletscherbruch umgehen.
der wenige Schnee ist hart gefroren, somit Lawinengefahr gleich Null.
Bleibt so, solange kein Schnee fällt.
Auf dem Lago Bianco spielt sich momentan ein seltenes Naturschauspiel ab: der See ist schwarzgefroren mit kristallklarem, tragendem Eis. Eingebettet in spektakulärer Bergkulisse kann man hier auf dem grossen See auf Schlittschuhen seine Runden drehen.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 16.12.2016, 01:00Aufrufe: 4056 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Piz Cambrena (3606m)

vom Lago Bianco (745b)

Karte