Menu öffnen Profil öffnen
SkitourAusgezeichneter Eintrag
1 Person
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Oben: Hart
Unten: Sulz
Als erstes, besten Dank an Mazeno für den ausgezeichneten Verhältniseintrag vom 3.3.17

Da nach dem grassen Föhnsturm in den Schwyzer und Urner Bergen zu Recht(!) im Bulletin dunkelorange angezeigt wurde, entschied ich mich nach langer Zeit, den Hengst mal wieder einen Besuch abzustatten. Lawinentechnisch eher ein "Leichtgewicht", sollte dieser jedoch bei Nebel, in Bezug auf die Schrattenlöcher, gemieden werden. Ein angesagtes Schönwetterfenster über die Auf-und Abstiegszeit vorausgesagt, rechtfertigte meine doch sehr weite Anfahrt aus Richtung Weggis.

Start der Tour ca. 8.45Uhr bei strahlend blauem Himmel und +3°C.
Da es auch fast windstill war konnte ich mich schon beizeiten meiner Weste entledigen und das Gezwitscher der Vögel in der Frühlingssonne begleitete mich auf einer schon unten fest tragenden , wenn auch dünnen Schneedecke bis Höhe Schlund.

Der windgeschütze Südhang um Schlund bis zum Wald musste in letzter Zeit der Frühlingssonne einigen Tribut zollen, jedoch gehts noch ohne grösseren Unterbruch gut hoch und hinunter.
Ab der Waldschneise ist die Tour dann noch vollends gut bis sehr gut eingeschneit.
Der von Mazeno beschriebene Neuschnee hat sich schon wieder gut gesetzt und auch verfestigt.
Wie ich den nicht mehr so eindeutigen Abfahrtsspuren von gestern entnehmen konnte, ist in der Nacht zu heute wieder ein kleines Schümli obendrauf gekommen, nicht viel- ca.3-5cm, es ist aber das Quentchen, was die Skier in der Abfahrt schön "tanzen" lässt.

Und so war es auch. nach aaaaauuuusgiebiger Gipfelrast ging es in beherzten Schwüngen auf immer noch fester Unterlage Richtung Schlund, wo ein mit gastlicher Freundlichkeit serviertes leckeres Gelbes die Sache noch vollendete. Einzig in der Waldschneise gingen die Schwünge, aufgrund der etwas zerfahrenen Unterlage, nicht von alleine.

Die weitere Abfahrt vom Schlund bis zur Strasse wartete dann noch mit feinem Frühjahrssulz auf schöne Schwünge. Die wenigen aperen Stellen, laufen (noch!) unter "kaum erwähnenswert".
Nix. Keine. Aber einige Schrattenlöcher!
Weiterhin gut machbar. Wenns immer mal etwas drauf schneit, natürlich besser.
Für mich hat sich die doch weite Anfahrt gelohnt. Ein schöner Tag, schöner Schnee, schöne Wolkenspiele und nette Tourler am Berg. Das passt! Strick und Hächle sind nur noch mit Einschränkung machbar. Viele Grüsse noch an den Tourler aus Marbach(?) fürs Gespräch und die Tourentipps.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 06.03.2017, 19:24Aufrufe: 2606 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams (im Umkreis von 5km)

Hengst (Schrattenflue) (2092m)

371a Hirsegg - Schlund

Alle Routendetails ansehen

Skitour

WS

1020 hm

3.5 h

Karte