Menu öffnen Profil öffnen
Schneeschuhtour
1 Person
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Hart
Gleich wie Lawinenbulletin wahrgenommen
Tourenbeginn um 08:15 Uhr bei -1°C. Die Hänge sahen aus wie „Wellblech“ durch den Regen an Vortagen auf dem Firn. Ideale SS-Bedingungen: Morgens war ein überfrorener Firndeckel vorhanden, so daß man mit den SS schnell vorwärts kam, ohne auch nur ein bißchen einzusinken. Ab Mittag an sonnigen Stellen dann nicht tiefer als 10 cm sulzig.
Einige kleine Schneebretter hatten sich an der Nordseite vom Dreifahnenkopf bereits gestern gelöst.
Die Höhenmeter kommen kumulativ zustande durch ständiges Auf und ab. Lange Route, jedoch mit Abkürzungsmöglichkeiten (je nach Verhältnisse): Beim P 1498 zwischen Dreifahnenkopf und Höllritzer Eck kann man direkt zur Printschen-Alpe hinab steigen. Beim P 1556 kann man den Abstecher zum Gr. Ochsenkopf auslassen. Beim P 1612 am östlichen Bolgensattel kann man direkt hinunter nach Grasgehren laufen (wie aufgestiegen), will man den Wannenkopf auslassen.
Vorbildliche Wegweiser-Ausschilderung auch im Winter.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 12.03.2017, 18:50Aufrufe: 1716 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial Ergänzend:
AV-Karte BY1: Allgäuer Voralpen West (Nagelfluhkette, Hörnergrppe): M: 1:25000; Bayer. Landesvermessungsamt: Lindau-Oberstaufen u. Umgebung: M: 1:50000

Webcams (im Umkreis von 5km)

Print- oder Online-Publikationen

Riedbergerhorn (1787m)

7-Gipfel-Rundtour (Riedbergerhorn, Grauenstein, Dreifahnenkopf, Höllritzereck, Bleicherhorn, Gr. Ochsenkopf, Wannenkopf)

Alle Routendetails ansehen

Schneeschuhtour

WT 3

1250 hm

8.5 h

Karte