Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 21.05.2017

Eiger (3970m): Westflanke

SkitourSehr guter Eintrag
3 Personen
Hauptziel erreicht
schlecht
Bruchharsch
Gleich wie Lawinenbulletin wahrgenommen
Bestes Frühlingswetter.
Wir haben beim Rotstock 2662m auf einen weiteren Aufstieg in der Westflanke umgedreht. Es war nur die oberste Schneeschicht schwach gefroren, und darunter war eine 30cm - 50cm körnige "Zuckerschicht."

Bereits bei der Bahnfahrt auf die Kleine Scheidegg, sah man riesige Schneebretter unter der Eiger-Nordwand. Diese sind spontan abgegangen. Gegenüber der Eiger-Westwand Besteigung vom 14.April 2017 komplett andere Verhältnisse. Siehe www.gipfelbuch.ch

Vorsicht! Im Eisbruch in der Wandmitte hats wieder starke Einrisse gegeben. Es scheint einiges wieder Absturz bereit zu sein. Wenn ich meine Fotos vom 14. April 2017 vergleiche, ist eine starke Eisbewegung eingetreten.
In allen Hangexpositionen Nassschnee-Lawinen und Schneebretter gesehen. Siehe Fotos.
Von der Schneemenge her, kann die Eiger Westflanke noch gut drei Wochen gemacht werden. Der Schnee muss jedoch durchgefrieren, und kompakt werden. Es braucht klare, und kältere Nächte mit mehr abstrahlung.
Der Eiger bildet zusammen mit Mönch und Jungfrau das weltberühmte Dreigestirn. 3000m überragen diese Berge Grindelwald. Es ist eins der markantesten Alpenbilder. Hier wurde ein wichtiges Kapitel alpiner Geschichte geschrieben, und diese geht immer weiter. Der Eiger, ja die Berge sind ein Mythos, und sie werden es immer bleiben. C`est fantastique. Ich danke Tochter Sarah Elena und Sevend Summits Besteigerin Dominika für die schöne Skitour. Eins ist sicher, wir kommen wieder. Wir wünschen allen schöne Touren, und viel Spass. Mit alpinen Grüssen Sarah Elena, Dominika und Raphael Wellig www.raphaelwellig.ch
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 25.05.2017, 10:16Aufrufe: 6704 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Eiger (3970m)

Westflanke

Karte