Menu öffnen Profil öffnen
Hochtour
3 Personen
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Der Zustieg von der Hütte zum Gletscher ist ausgezeichnet markiert. Will man die Steigeisen erst beim durchgehenden Gletscher anlegen, dann kann man bei den gegebenen Verhältnissen ein Stück unter dem ersten Firnfeld nach rechts ausweichen. Über Blockgelände werden weitere Firnfelder umgangen. Es hat durchwegs noch guten Trittschnee. Über die NO-Flanke gelangt man durch lose Blöcke auf den Grat zum Gipfel. Der Grat ist komplett schnee- und eisfrei.
Ich habe am Vortag den Zustieg auf den Piz Medel erkundet, was bei den vorherrschenden Verhältnissen nicht notwendig wäre. Die Unterbringung auf der Hütte ich hervorragend, kompetent und sehr freundlich. Dank an Petra und ihrem Hüttenteam für die gute Betreuung! Mit der Tour auf den Piz Medel ist ein seit Jahren gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen. Der Kontrast von Blau, Weiß, Grau und Grün ist hier ganz besonders sowie auch die herrlichen Blicke über das ausgedehnte Gletscherplateau. Danke Klaus und Franziska für die schönen Tage mit Euch in Disentis und die Begleitung auf der Tour! Uf http://www.spaceglider.at/touren/bsm.htm sind no a paar Fötile …
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 18.07.2017, 23:03Aufrufe: 3147 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams (im Umkreis von 5km)

Piz Medel (3211m)

Von der Medelserhütte SAC

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

WS

780 hm

2.0 h

Karte