Menu öffnen Profil öffnen
HochtourSehr guter Eintrag
1 Person
Hauptziel erreicht
schlecht
Herrlicher Anstieg in frühmorgendlicher Sonne bis zum Firn- und Gletscherfeld südöstlich von Punkt 2902. Schon von weitem sichtbar, die enormen Schuttkegel des Steinschlags aus der Flanke von P 2902 und des Stotzigen Grats. Gletscherfeld bestand aus Blankeis und somit nur mit Steigeisen begehbar. Der Aufstieg Richtung Scharte war nur mit Frontalzacken möglich, wobei das Eis gespickt mit Sand und Kies war. 10 Meter unterhalb des Übergangs hat sich mittlerweile ein Schrund geöffnet, der gut übergehbar war. Danach nur noch "Gerümpel" und lose Steine. Sehr schwer zu begehen unter enormen Steinschlag links, rechts und aus der Scharte. Nach Übergang wieder relativ gute Bedingungen unter die Scharte und danach sehr gute Verhältnisse bis zum Gipfel.
Der Übergang durch die Scharte ist nicht mehr zu empfehlen dieses Jahr! Das Eis ist blank und der Steinschlag ist erheblich und gefährlich. Der Aufstieg vom Eis zum Übergang ist kaum zu bewältigen, da keinerlei gute Griffe vorhanden sind und bei jedem Schritt enorme Geröllmassen auf das Gletscherfeld runterstürzen. Warten und hoffen auf viel Schnee 2017/ 2018
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 23.08.2017, 22:07Aufrufe: 3880 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams (im Umkreis von 5km)

Mährenhorn (2923m)

Route 998 Clubführer Urner Alpen 2 / Windegg, Stotzige Grat

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

L

1100 hm

3.0 h

Karte