Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 18.12.2017

Hagleren (1949m)

2 Personen
Hauptziel erreicht
gut
Pulver
Eher weniger heikel als Lawinenbulletin wahrgenommen
Rundkurs mit Abenteuereinlage.

Sind im Gitziloch gestartet und auf der normalen Aufstiegsroute zum Haglere. Hat ne Menge Schnee gegeben. Spuren noch recht gut erhalten, oben auf der Ebene etwas verblasen.
Schlussaufstieg auf den Haglere ebenso verblasen.

Weiter Richtung Teufimattsattel. Hier haben wir uns etwas zu weit nördlich gehalten und kamen am Punkt 1770 raus. Das hiess, ab durchs Gebüsch und Aufstieg zum Punkt 1799 (steil und viel Gestrüpp). Hier besser bei der Abfahrt drauf achten, sich süd-östlich zu halten.

Der Aufstieg vom Teufimattsattel zum Nünalpstock war sehr abenteuerlich. Viele Schneeverwehungen. Im Schlussteil, wo die Stahlseile angebracht sind, mussten wir uns mit Saufel durch die Verwehungen buddeln. Sehr anstrengend, aber jetzt hat's ja ein Loch ;)

Vom Nünalpstock zum Haldimattstock. Schöner Schnee. Aber viel zu flach zum fahren. Also wieder anfellen bis kurz vor'm Bärenturm. Dann runter auf die Strasse bis zum Sattelpass. Abfahrt zum Schaftelenmoss und retour über Strasse zum Parkplatz.
Letzte Änderung: 18.12.2017, 22:10Aufrufe: 1905 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Wettervorhersage

Lawinenprognose

ÖV-Haltestellen

Webcams (im Umkreis von 5km)

Print- oder Online-Publikationen

Hagleren (1949m)

Gitziloch (P.1256) - Rohr - Haglere

Alle Routendetails ansehen

Skitour

L

700 hm

2.5 h

1 GPS Track

Karte