Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 29.01.2018

Rothorn (2410m): Grimmialp via Wildgrimmi

SkitourAusgezeichneter Eintrag
2 Personen
Hauptziel nicht erreicht, umgekehrt auf 2224m
gut
Bruchharsch
Gleich wie Lawinenbulletin wahrgenommen
Machbar bis gut. Beim Rothornsattel umgekehrt nicht wegen der Lawinengefahr, aber weil es uns heute zu exponiert war.

Waldstrasse ins Wildgrimmi: ab der Kiesgrube sehr gute Schneeverhältnisse (vorher am Rand fahr-/begehbar, in der Kiesgrube wird gearbeitet). Eine Riesenlawine hat vermutlich den grösseren Teil der ersten Abkürzung und die Waldstrasse bei der ersten Haarnadelkurve meterweise überdeckt. Die in den letzten Jahren normale Abkürzung geht nicht mehr, aber es gibt ja nur wenig weiter einen parallelen Wanderweg. Bei der Lawine war dann durch den Wald eine Spur hinauf auf die Strasse oberhalb der Kurve. Das wird sich vermutlich diesen Winter nicht mehr ändern! Siehe Bilder.

Oberhalb der Waldstrasse hinein ins Wildgrimmital dann die schon oft gelesene Abfolge von ca 100 Hm Eisdeckel, dann ca 100Hm harte Regenrinnen. Im Wildgrimmi bis weit hinauf praktisch der ganze Talboden mit Lawinenschnee übersät (noch nicht genug überschneit, dass man da bedenkenlos hinunterfahren könnte). In der Abfahrt teils etwas Windharsch, aber auch gut fahrbarer Presspulver.

Der Gipfel war gespurt.
Die Lawine auf der Waldstrasse bliebt. Im Wildgrimmi die Lawinenspuren überschneien lassen...
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 29.01.2018, 19:39Aufrufe: 2049 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Rothorn (2410m)

Grimmialp via Wildgrimmi

Karte