Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 04.02.2018

Männliflue (2652m)

Skitour
2 Personen
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Pulver
Start im Fildrich bei endlich einmal Wintertemperaturen (Autoanzeige behauptete -8 Grad), Aufstieg problemlos, Bachüberquerung nach P.1558 wird dieses Jahr eher nicht ewig lange möglich sein, sofern es nicht wieder Schnee gibt. Harscheisen für den Häng ins Obertal und für den Gipfelaufschwung nicht verkehrt, man spart Kraft. Der oberste Hang ist unter der Neuschneeauflage pickelhart eisig.
Wetter den ganzen Vormittag recht gut, meistens Sonnenschein, manchmal etwas milchig. Kurz unter dem Gipfel ein Schwall feuchter Luft mit feinem Schneefall und giftiger Wind, sehr kalt. Pünktlich für die Abfahrt dann wieder milchiger Sonnenschein, gute Sichtverhältnisse.

Abfahrt - normalerweise geht man an die Männliflue für schönen Sulz, "blöderweise" erwischten wir von A bis Z Pulverschnee ... Mist! ;-)
Wir sind in die (nord-)westlichen Schattenhänge unter Erbithore, Otterepass, Wyssi Flue. Lockerer, fluffiger Pulver auf sehr hartem Deckel, im unteren Bereich sind die Regenrillen immer noch deutlich fühlbar. Steinboden schön zu fahren.
Letzte Änderung: 04.02.2018, 15:15Aufrufe: 1300 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Wettervorhersage

Lawinenprognose

ÖV-Haltestellen

Webcams (im Umkreis von 5km)

Männliflue (2652m)

Vom Fildrich

Alle Routendetails ansehen

Skitour

ZS

1300 hm

4.0 h

Karte