Menu öffnen Profil öffnen
Skitour
3 Personen
5-20 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
machbar
Oben: Hart
Unten: Nass
Wenig Sonne. Die Wolken drückten von Süden hinüber. Ein grosser Teil der Tour war GPS-Training.
Abfahrt vom Gemsstock hart gefroren und sehr ruppig. Wir sind Richtung Vermigelhütte bis 2200 m abgefahren. Oft hart und tragend, Sicht einigermassen OK, ganz hübsch zum fahren.
Aufstieg zur Guspislücke und dann zum Gipfel. Sichtweite meist wenige Meter. Auf dem Gipfel knapp über dem Nebelmeer Sonne und Sicht zum Galenstock, kalter Wind.
Abfahrt wieder im Blindflug durchs Guspistal. Unter 2400 m dann etwas Sicht. Der Schnee wurde schnell klebrig und bremste heftig. Abfahrt zum Lüftungsturm bei Mätteli wie Wasserskifahren. Auf der Passstrasse gings dann recht gut. Da liegt noch sehr viel Schnee.
Bergfahrt mit der Tourengondel um 7:30 Uhr mit Voranmeldung möglich. Bus von Hospental nach Andermatt fährt nicht mehr, Saisonende.
Nach kalten Nächten durchaus lohnend. Es hat noch viel Schnee.
In der Schöllen gibt es zwei neue Lichtsignale. Bei der Heimfahrt mussten wir ca. 15 Minuten anstehen. Die dürften noch länger bestehen bleiben.
Bilder zur Tour nun bei www.peterhuber.ch
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 08.04.2018, 18:20Aufrufe: 1981 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Rotstock (2951m)

vom Gemsstock über die Gafallenlücke

Karte