Menu öffnen Profil öffnen
SkitourGuter EintragMit GPS-Track
1 Person
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Oben: Pulver
Unten: Hart
Gleich wie Lawinenbulletin wahrgenommen
Bis Anfang Valletta war bereits gespurt, oberhalb Alp Munt zum Teil hart. Auch der Südhang vor Margunin ist hart, man geht fast besser etwas weiter oben durch. Ab Valletta habe ich dann selber gespurt in nicht allzu tiefem Neuschnee. Habe schon recht früh nach rechts abgebogen und mehr oder weniger direkt den See beim Wanderweg zum Piz Ot angepeilt. Von dort nördlich die Hänge hoch direkt in den Steilhang nordöstlich von der Fuorcla Valletta. Praktisch alles in gutem Neuschnee, ein paar wenige Stellen hart. Mit den Skiern hoch bis in den Sattel, dann zu Fuss zum Gipfel.

Abfahrt:
Vom Sattel etwas nach rechts gequert, da recht stark abgeblasen. Etwas weiter unten nochmals versucht nach rechts zu queren, war aber zu felsig. Schnee oben noch leicht gedeckelt, wurde nach unten immer besser. Dann nur noch in leichten Bögen Richtung Lej Verd gefahren. Ab dort muss auch einiges gestossen werden. Ab dem Sattel Cho da Palüd Marscha schöner Pulverschnee, weiter unten aber wieder stark verblasen und hart.
Keine Veränderungen in Sicht
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 23.01.2019, 19:54Aufrufe: 1485 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Piz da la Funtauna (3092m)

Samedan - Alp Munt - Piz da la Funtauna - Spinas - Bever

Karte