Verhältnisse - Detail

Gipfel: Doldenhorn, 3638 m.ü.M.

Route: Galletgrat (N-O Grat)

DeDoniel

Verhältnisse

27.06.2020
2 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Gut
In Kombination mit der hervorragenden und leidenschaftlichen Bewirtung in der Fründenhütte wohl eher ausgezeichnet!

Im Hüttenzustieg via Fründenschnur gilt es zwei Bäche mit einem Weitsprung zu überqueren, sonst schneefrei und gut ausgebaut.

Start Fründenhütte 3:45 Uhr bei milden Temperaturen. Band zum ersten Steinmann trocken. Im folgenden Firn ist man ca. Knöcheltief eingesunken, hat aber gut gehalten. Lokal auch tiefer eingesunken was das Spuren eher hart gemacht hat. Im ersten Kamin mit Stahleilen kommt einem viel Wasser entgegen. Bei dieser Canyoning Einlage sind die Handschuhe dann auch gleich komplett nass, was bei den Temperaturen aber nicht weiter schlimm war. Abwärtsgeschichtete Platte bei Querung nass aber kein Eis, gut zu machen. Die weiteren Sicherungsstangen, Taue und Ketten sind alle frei. Der Firngrat war top, ohne apere Stellen. Um ca. 9 Uhr am Gipfel vom Wind empfangen worden.

Abstieg auf dem Gletscher problemlos. Ab dem Spitze Stei zügig gehen da man sich im resp. am Rande des Bergsturzgebiets befindet.

Super abwechslungsreiche und spannende Tour!
Ganze Route
Firn/Hartschnee
Sollte noch 2 Wochen gut bleiben. Die Fründenhütte gibt gerne Auskunft über die Verhältnisse.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Doldenhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
28.06.2020 um 19:15
2157 mal angezeigt