Verhältnisse - Detail

Gipfel: Testa di Menta, 2204 m.ü.M.

Route: Überschreitung (Trontano – Faievo – Parpirasca – Pieso – Costa dei Bagnoli – Passo di Basagrana – Passo Tri Omen – Testa di Menta – Bivacco Ragozzale - Menta – Rina – di Nava – Pieso – Parpirasca – Faievo – Trontano)

AndréTT

Verhältnisse

08.10.2021
1 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Tourenbeginn um 09:40 Uhr bei 17°C unter klarem Himmel. Wer Einsamkeit sucht, findet sie hier in der Wildnis zwischen Domodossola und Lago Maggiore.
Jedes Dorf in der Umgebung des Val Grande hat seine eigene Geschichte und ist über Maultierpfade (Mulattiera) mit den anderen verbunden in einem Netz von Wegen. Der Wanderfreund kann auf diesen der Vergangenheit nachgehen. Vom Gipfel sieht man bis zu den Berner Alpen und zur Monte Rosa.
Da ich erst nachts anreiste, ging ich die Tour heute spät an. Abstieg ab der Alpe Parpinasca mit der Stirnlampe über den Fahrweg. Bei der Alpe Parpinasca wird gerade eine weitere Steinhütte gebaut. Beim Biwak Ragozzale gibt es kein Wasser. Wer beabsichtigt, dort zu bleiben, muss sich unterwegs zuvor bei Bächen damit eindecken.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.10.2021 um 15:14
428 mal angezeigt